#21: Ich habe keinen Bock mehr, stark zu sein!

In der heutigen Folge gehen wir ein Thema an, das mich schon lange beschäftigt. Was ist der Unterschied zwischen „stark sein“ und „belastbar sein“?. 

Ich hatte zwei Situationen in meinem Leben, in der mein Umfeld mich dafür gelobt hat, dass ich so stark bin. Innerlich hat es sich aber so angefühlt, dass es mich zerreißt. 

Ich habe meine 2. Tochter alleine auf die Welt gebracht, da ich meinem damaligen Partner mit der Geburt nicht zur Last fallen wollte. Er war müde und von der Arbeit erschöpft und ich habe lieber alleine gelitten als ihn wecken zu lassen.  Er war auch nicht bei mir im Krankenhaus sondern zuhause. Es war meine Entscheidung hier so zu tun, als wäre ich fein damit! Aber es hat sich überhaupt nicht so angefühlt. 

2014 haben sich dann mein Partner und ich getrennt. Ausschlaggebend dafür war die Tatsache, dass er und meine beste Freundin sich verliebt hatten. Es tat alles so weh und ich hatte das Gefühl, mich kaum auf den Beinen halten zu können. Doch man hat es mir nach außen nicht angemerkt. Denn die Kira ist ja so stark, die bekommt das alles immer super hin. Und diesem Bild wollte ich natürlich gerecht werden. 

Aber was ist nun der Unterschied in meinen Augen? 

Starke Menschen kennen ihre Ziele und verfolgen diese auch. 

Belastbare Menschen verfolgen ganz oft im Leben die Ziele anderer. 

Starke Menschen kennen ihre Grenzen und können diese auch wahren.

Belastbare Menschen gehen weit über ihre Grenzen hinaus und funktionieren mehr als dass sie ihr Leben aktiv gestalten. 

Starke Menschen können Fehler zu geben 

Belastbare Menschen sind extrem darauf aus, erst keine Fehler zu machen

Starke Menschen können um Hilfe bitten 

Belastbare Menschen machen alles selber. 

Welche Kategorie gehörst du an? 

Mehr dazu und was das Ganze mit Pferd und Muli zu tun hat, das erfährst du in dieser Folge. 

 

Teile diesen Beitrag:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.