Wer mich ärgert, bestimme ich schon selbst!

Raus aus der Opferhaltung, hinein in ein selbstbestimmtes Leben

Manchmal stehen wir im Leben vor der Entscheidung „richtiger Weg oder einfacher Weg“. 

Dieser Vortrag dient dazu, Menschen zu zeigen, wie kraftvoll, motivierend und weltverändernd es ist, wenn man anfängt, sich nicht mehr vom seiner Umwelt beeinflussen, lenken und bestimmen zu lassen. 

Frei nach dem Motto „wer mich ärgert, bestimme ich selber!

In der Keynote bekommen die Zuhörer einen mentalen Tritt in den Hintern in Richtung (Eigen-)Verantwortung übernehmen und selber darauf achten, dass es einem gut geht. 

Wer die Verantwortung für seine Gefühle auslagert, der lagert immer auch die Kontrolle über sein Leben aus! 

Warum diese Keynote?

  • Sie ist deutlich, klar, aus dem Leben
  • Sie vereint Humor, Inspiration und Motivation
  • Keine reine Tschakka - High Five - Abklatsch Show
  • Sie lädt den Zuhörer ein, seine Komfortzone zu verlassen und neues zu versuchen
  • Sie zeigt auf, wie wichtig es ist, Veränderung als Chance zu sehen

wann sollten sie diesen Vortrag buchen?

  • Wenn Sie Veränderung vorantreiben wollen und ihre Mitarbeiter darauf keine Lust haben
  • Wenn Sie Ihr Team motivieren, inspirieren und im Leben voran bringen wollen
  • Wenn Sie Ihr Event mit einem Infotainment-Vortrag auflockern oder beenden wollen
  • Wenn Sie klare Worte bevorzugen statt weichgespülten Inhalten

Was haben sie von dieser keynote?

  • Wir brechen alte Denkmuster auf und schaffen Raum für Veränderung und neue Blickwinkel
  • Ihr Team sieht Veränderung nicht mehr als Gefahr sondern wird angeregt, diese auch als Chance wahrnzunehmen
  • Die Motivation Ihres Teams steigt, der Zusammenhalt wächst
  • Jammeren und Querulanten wird immer mehr der Hahn zugedreht

Was ist hier ander?

Wer mich ärgert, bestimme ich selbst - raus aus der opferhaltung und hinein in ein selbstbestimmtes leben

Kira Liebmann darüber, wie es zu dieser Keynote kam: 

2006 habe ich einen narzisstischen Mann kennengelernt und bin seinem Charme, seiner Art und seiner Manipulation erlegen. Ich habe es zugelassen, dass ich meine Träume, Visionen und Ziele aufgebe und durch seine ersetze. Nach einem Jahr habe ich mich soweit isolieren lassen, dass ich fast meine Familie von unserer Hochzeit ausgeladen hätte. Mehr zu mir und meiner ganzen Geschichte steht hier

Als ich 2012 meine zweite Tochter alleine zur Welt brachte, da ich niemandem mit der Geburt zur Last fallen wollte, dachte ich, dass dies der Tiefpunkt gewesen sei. Doch das Leben spricht zu Dir. Und wenn du nicht lernen willst, nicht zuhört oder noch nicht bereit dazu bist, zuzuhören, dann werden die Ansagen immer deutlicher! 

Warum rückblickend der beste Tag meines Lebens der war, an dem mich mein damaliger Mann für meine beste Freundin verlassen hat, das erfahren Sie hier oder während es Vortrages. 

keynote Gejammer langweilt michIch weiß wie es sich anfühlt, wenn man ohne Träume, Ziele und Visionen lebt, wenn man keine Verantwortung übernimmt und sich abhängig von seiner Umwelt macht. Ich weiß wie verloren und fremdbestimmt man ist, wenn man sein Leben nicht selber lebt und entscheidet. 

Und da braucht es manchmal deutliche, klare und direkten Worte, die wachrütteln und einem die Augen öffnen. 

Meine Lektion war hart aber damals nicht anders möglich. Diese Erkenntnisse gebe ich nun weiter. Ich möchte Mut machen, Veränderung nicht nur als Brut des Teufels zu sehen. Egal ob privat oder beruflich – manchmal ist es nötig alles auf den Kopf zu stellen und die Dinge neu zusammen zu bauen, damit es gut werden kann. 

keynote Gejammer langweilt mich

Es geht hierbei sicher nicht um eine weitere Zero-to-Hero Geschichte. Sondern ich möchte Menschen zeigen, dass wir teilweise viel mehr schaffen können, als wir uns davor zugetraut haben. Manchmal bedarf es einfach einer Entscheidung. 

Falls Sie noch mehr wissen wollen, dann schreiben Sie mir gerne eine Email an: kira@kiraliebmann.de

Warum sollten Sie ausgerechnet diese Keynote buchen?

Diese Keynote ist für Sie genau richtig, wenn Sie merken, dass ihre Mitarbeiter, Ihr Team auf notwendige Veränderungen sehr verhalten bis ablehnend reagieren. 

Veränderungen können den Menschen Angst machen, man verlässt bekanntes Terrain, wird unsicher, fühlt sich weniger gut gefestigt und das führt dazu, dass Mitarbeiter lieber schimpfen, streiken, sich aufregen statt gemeinsam mit den Führungskräften an einem Strang zu ziehen.

Gerne sind auch „die da oben“ Schuld, dass man sich unwohl fühlt, zu wenig Einkommen hat, zu viel arbeitet.

Worum geht es in dieser Keynote? 

In dieser Keynote geht es in erster Linie darum, alte Denkweisen etwas aufzubrechen, aufzuzeigen, wie wichtig Veränderungen im Leben sind und warum man dafür aber dringend Eigenverantwortung braucht. Solange ich mich als Opfer der Umstände sehe, fühle ich mich auch unfähig, die Dinge um mich herum zu kontrollieren und beeinflussen. 

Ihre Mitarbeiter lade ich ein, sich mit mir gemeinsam anzusehen:

  • Wie kann ich Veränderung auch als etwas Gutes sehen? 
  • Was ist Eigenverantwortung und wie lerne ich das? 
  • Warum wird sich nichts verändern, wenn ich nur dasitze und jammere? 
  • Wie kann ich mich motivieren, wenn ich mal keine Lust habe? 

Gemeinsamer Spaß, lachen und Humor kommen bei diesem Thema aber nicht zu kurz. Denn der Mensch lernt am besten durch Emotionen und diese gilt es zu entfachen. 

Diese Keynote dient dazu, Menschen zu einem selbstbestimmten Leben zu animieren und inspirieren.

Ohne Tschakka dafür mit weiblichem Charme und ein paar „das hat sie jetzt nicht wirklich gesagt“ Momenten. 

Wenn Sie mehr wissen möchte, freuen sich mein Team und ich auf Ihre Kontaktaufnahme.