Schluss-mit-Jammern!

Der Motivationstag für Lehrer, Schüler und Eltern

der Tag für alle Schüler und Eltern

Das sagen Eltern:

Die Schüler LERNEN:

  • Wie kannst du selbstbewusster und selbstsicherer werden?
  • Lieber von anderen lernen statt sie zu mobben!
  • Warum ist es so wichtig ist, Ziele zu haben?
  • Welche Ziele hast du in deinem Leben und wie erreichst du die auch?

Die lehrer erfahren

  • Wie kann ich meinen Unterricht gestalten, dass mir die Teenager auch zuhören?
  • Wie kann ich den Stoff so vermitteln, dass er im Gedächtnis bleibt?
  • Wie bekomme ich einen Draht zu Klasse?
  • Wie gehe ich damit um, wenn alle Schüler im Chillmodus sind und nicht mitmachen?  

Die Eltern Wissen danach:

  • Wie das Gehirn der Teenager funktioniert (oder auch nicht funktioniert...)
  • Welche Werte sind mir als Eltern wichtig und wie kann ich diese an meine Kinder weitergeben?
  • Wie schaffe ich es, gelassen und ruhig zu bleiben, auch wenn der Nachwuchs mal komplett neben der Spur läuft?
  • Wie kann ich ab sofort konsequenter bleiben und Veränderung in meiner Familie wirklich umsetzen?

Wie läuft dieser Tag ab?

Tagsüber erhalten die Schüler in dem Mitmach-Vortrag „Schluss mit Jammern“ gezeigt, warum nicht immer die anderen schuld sind, wenn es einem schlecht geht, wie Eigenverantwortung im Alltag und in der Schule funktioniert, warum es so wichtig ist, Ziele zu haben – egal für welche Aufgabe, warum es total uncool ist, andere zu mobben und wie man Respekt vor anderen entwickelt.

Schüler der 5.-8. Klasse bekommen zusätzlich noch ein paar Informationen mit, was in der Pubertät passiert und warum es wichtig ist, auch mal das Handy wegzulegen und sein Gehirn mit anderen Inhalten zu füttern. 

Ab der 9. Klasse gehen wir statt auf die Pubertät tiefer auf das Thema ein, wie es nach der Schule weitergeht. Wie man aus sich heraus entscheiden kann, welchen Weg man gehen möchte, wie man seine Stärken herausfindet und  wie diese für die Berufswahl eingesetzt werden können. 


Mittags erhalten die Lehrer einen 45 Minuten Seminarvortrag „Storytelling im Unterricht, so hören alle zu – was Lehrer von Speakern lernen können, wie man Schülern den Stoff so vermitteln kann, dass dieser auch hängen bleibt, welche Lerntypen es gibt, wie man als Lehrer alle so ansprechen kann, dass jeder Schüler mehr behält und welche sehr einfachen Techniken die Kids sofort in einen energievolleren Zustand bringt, z.B. vor Schulaufgaben. Das Lehrerseminar ist optional


Abends erhalten die Eltern im Vortrag die 5 besten Tipps, wie man die Pubertät seines Kindes übersteht, ohne dabei wahnsinnig zu werden praktische und sofort umsetzbare Tipps, Veränderungsvorschläge und Anregungen mit auf den Weg, wie das Leben mit den Teenagern gelassener und streitfreier ablaufen kann. Danach verstehen die Eltern viel besser, was in den Köpfen unserer Kinder passiert und wie man vor allem gelassener damit umgehen kann.  


Wie viele Schüler und Eltern können an dem Vortrag teilnehmen: 

Tagsüber können 200-500 Schüler auf einmal den Vortrag anhören. Ich halte den Schüler-Vortrag auch mehrfach hintereinander, solange bis alle Schüler dabei gewesen sind. Da kennen Sie ihre Räumlichkeiten und Schüler besser, ab wie vielen es zu unübersichtlich wird.

Abends ist die Anzahl der Eltern ist nach oben offen.


Dauer: 

Der Schülervortrag dauert pro Gruppe ca. 70 Minuten, der Lehrervortrag ca. 45 Minuten, der Elternvortrag ca. 60 Minuten. 

Falls Sie noch mehr wissen wollen, dann schreiben Sie mir gerne eine Email an: k.liebmann@kiraliebmann.de